Profile

UMWELT UND NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

Nachhaltigkeit ist ein Thema, das du hochinteressant
findest. Dass sich hinter diesem populären Schlagwort
nicht nur Mülltrennung oder Energiesparen, sondern
auch komplexe gesellschaftliche und wirtschaftliche Zusammenhänge verbergen, ist dir durchaus bewusst.

Im Rahmen dieses Profils wollen wir der Sache auf den Grund
gehen. Der Schwerpunkt liegt dabei inder Nachhaltigkeit menschlichen Handelns sowohl im philosophischen als auch im naturwissenschaftlichen Sinne. Wie beeinflussen sich Mensch und Umwelt
gegenseitig? Um dies herauszufinden erweitern wir kurzerhand
den Schulhorizont, gehen u.a. auf eine Städtereise, machen ein
Laborpraktikum und organisieren eine öffentliche Podiumsdiskussion zu einem umweltpolitischen Thema (MINT-Tag).

Tipp:
Dieses Profil ist eine gute Vorbereitung für alle naturwissenschaftlichen und gesellschaftswissenschaftlichen Studiengänge.

Wichtig:
Hier handelt es sich um ein sogenanntes Y-Profil, d. h. erst zu
Beginn des 3. Semesters wird das Abiturfach gewählt.

KULTURPROFIL

„Ich mache was mit Medien”, hört sich zwar cool an,
reicht dir aber noch lange nicht

Bei diesem Profil sind keine Nerdqualitäten gefragt, sondern
in erster Linie Eigeninitiative und Interesse für komplexe Hintergründe. Zuerst wird für jedes Semester ein fächerübergreifendes
Thema mit aktuellen Fragestellungen entwickelt. Dann werden
Zusammenhänge zwischen historischen, künstlerischen Denkund Arbeitsweisen hergestellt. Mit Hard- und Software kommt
dann tatsächlich Technik ins Spiel. Von Webdesign über Bildbearbeitung bis zu Filmschnitt kannst du hier gefragte Fähigkeiten erlernen.

Tipp:
Das Profil bereitet auf gestalterische, kulturwissenschaftliche,
künstlerische sowie historische Studiengänge vor und ist auch
eine gute Grundlage für Ausbildungsberufe in mediengestalterischen und technischen Bereichen.

Wichtig:
Hier handelt es sich um ein sogenanntes Y-Profil, d. h. erst zu
Beginn des 3. Semesters wird das Abiturfach gewählt.

LEBENSWELT SPORT

Theorie und Praxis sind für dich zwei Seiten einer Medaille
und du brennst nicht nur für deine Lieblingssportart.

Das ist schon mal sehr gut, denn in diesem Profil wird Sport
in seiner ganzen Bandbreite gesehen, und der Erwerb und die
Weiterentwicklung sportlicher Handlungskompetenz finden in
enger Verbindung von Praxis und Theorie statt. Die Sportpraxis
(u.a. Volleyball, Schwimmen, Rudern, Klettern, Gewichtheben,
Judo, Leichtathletik etc.) wird sporttheoretisch unter die Lupe
genommen. Dabei spielen Trainings- und Bewegungslehre
sowie Fragen zu Leistungs- und Hochleistungssport eine
wichtige Rolle. Durch die fächerübergreifende Zusammenarbeit
mit PGW (Politik, Gesellschaft, Wirtschaft) und Biologie werden Bezüge zu verschiedenen Aspekten des Sports hergestellt.
Ziel ist es, das eigene Sportreiben besser zu verstehen und die
gesellschaftliche Bedeutung von Sport zu erkennen.

Wichtig:
Sport ist das profilgebende Fach, d. h. es ist immer Abiturfach.
Die Abiturprüfung ist zweigeteilt: 50 {42d51caee4bc1318e4aea7f9ba727e2c726ea42fa07e6b4dd47d632e60396145} Sportpraxis (2 praktische
Prüfungen) und 50 {42d51caee4bc1318e4aea7f9ba727e2c726ea42fa07e6b4dd47d632e60396145} Sporttheorie.

KADERSPORTPROFIL

Das Ziel ist klar: Du willst und kannst es in deiner Sportart
ganz weit bringen. Dann nichts wie los!

Dieses Profil ist nur für Kadersportler Nationalkader und geförderte Kaderathleten der Eliteschule des Spots offen, inhaltlich
genauso aufgebaut wie das Profil Lebenswelt Sport.
Da die Trainingszeiten in den Stundenplan integriert werden,
ergeben sich allerdings Unterschiede in der Stundenplanstruktur

PÄDAGOGIK-PROFIL

Existentielle Fragen lassen dich nicht mehr los: Wie bin ich
zu dem Menschen geworden, der ich bin? Welcher Mensch
will ich werden? Was muss ich dazu lernen? Haben Eltern
das Recht, über meine Zukunft und Menschwerdung zu
bestimmen? Darf, sollte, muss man Kinder und Jugendliche bestrafen?

In diesem Profil setzt du dich mit unterschiedlichen Themen
Theorien und Forschungsmethoden der Erziehungswissenschaften auseinander. Besonders spannend wird es, wenn
dabei Prozesse der Selbst- und Fremdreflexion ausgelöst werden
und du in der Lage bist, selbstverantwortet pädagogisch zu
handeln. Auf diesem Weg werden deine Analyse, Urteils- und
Handlungskompetenzen im Bereich Erziehungswissenschaften
geübt und vertieft. Durch die Auswahl der profilbegleitenden
Fächer ist gewährleistet, dass die Teilnehmer interdisziplinär
und projektbezogen arbeiten können.

Weitere Profilgebende Fächer:

– Sport (4-stündig, grundlegendes Niveau)
– Darstellendes Spiel (2-stündig)
– Philosophie (2-stündig)

Wichtig:
Wer dieses Profil wählt, muss in der 11 Klasse mindestens
1 Semester Pädagogik belegt haben.

OBERSTUFENPROFILE HIER IM ÜBERBLICK

Flyer Oberstufenprofile