Internationale Vorbereitungsklassen

Wenn ein junger Mensch aus dem Ausland nach Hamburg zieht, besucht er zuerst eine Internationale Vorbereitungsklasse (IVK), auch an unserer Schule. Hier lernt man

  • im ersten Jahr Deutsch – Mathematik – Englisch – Gesellschaft – Theater, Kunst oder Musik
  • im zweiten Jahr auch Biologie – Physik – Chemie – Philosophie oder Religion
  • ein Praktikum zu machen

Man lernt Hamburg kennen: Die Sehenswürdigkeiten, die Geschichte und die Wirtschaft. Hier ein Film, den IVK- und Regelklassenschüler gemeinsam erarbeitet haben: (Make my town: Filmfabrik Dulsberg)

Wenn das Deutschniveau B1 erreicht ist (je nach Alter dauert das 1-2 Jahre), wechselt man in eine Regelklasse, in die Berufsschule oder gleich in eine Ausbildung.

Außer von den Lehrkräften und Sozial- und Sonderpädagog/innen werden die Schüler/innen von diesen Kräften betreut:
– Sprach- und Kulturmittler (u.a. Dari, Farsi, Arabisch, Bulgarisch, Tigrinja, Somalisch u.a. Sprachen)
– Studierende aus dem Projekt Weichenstellung der ZEIT-Stiftung

Die Schüler können am herkunftssprachlichen Unterricht teilnehmen. Sie können in den ESA- und MSA-Prüfungen auch in ihren Herkunftssprachen geprüft werden (Sprachfeststellungsprüfung).

Die STS Alter Teichweg ist eine anerkannte DSD-Schule. Beim Deutschen Sprachdiplom (A2/B1) zeigen die Schüler in einer international anerkannten Prüfung ihre Kenntnisse. Deutsches Sprachdiplom: www.bva.bund.de

Seit 2014 haben mehr als 200 Schüler aus 35 Ländern am ATW die Internationalen Vorbereitungsklassen besucht. Sie leben heute in Deutschland, der Schweiz, Albanien, Polen, Mazedonien, Serbien, Nordkorea, Equador, Spanien, Mozambique und in vielen anderen Ländern.

ANSPRECHPARTNER &
WEITERE INFORMATIONEN

IVK-Koordinatorin
Iris Wolf
E-Mail: iris.wolf@atw.hamburg.de