WEICHENSTELLUNG

Klare WIN-WIN-Situation am ATw

Mit den beiden Projekten WEICHENSTELLUNG für Ausbildung und Beruf sowie WEICHENSTELLUNG für Zuwandererkinder und – jugendliche will die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius dazu beitragen, dass Schülerinnen und Schüler der Internationalen Vorbereitungsklassen einen guten Schulabschluss erreichen und erfolgreich in das Berufsleben starten.

Unsere Schule ist dabei!

Die STS ATw ist Teil des Mentoring-Programms WEICHENSTELLUNG für Ausbildung und Beruf der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius in Hamburg, dessen Ziel es ist, junge Menschen zu stärken und chancengerechte Bildung zu ermöglichen, unabhängig von Herkunft und sozialem Hintergrund.

WEICHENSTELLUNG für Zuwandererkinder und -jugendliche begleitet Schüler:innen aus Zuwandererfamilien der Jahrgangsstufen 5/6 und 7/8 beim Übergang von der Internationalen Vorbereitungsklasse in die Regelklasse. Es hilft ihnen dabei, gut in der Gesellschaft anzukommen und ihre Bildungschancen wahrzunehmen. So stellt das Projekt die Weichen für die Zukunft.

Die Mentorinnen und Mentoren unterstützen zur Zeit jeweils 3 Schülerinnen und Schüler der Internationalen Vorbereitungsklassen, sogenannte Mentees.

Alle Beteiligten bei WEICHENSTELLUNG für Ausbildung und Beruf profitieren:

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen können ihre Potenziale besser entfalten, ihr Selbstbewusstsein wird gestärkt.

Die Eltern werden bei der Förderung ihrer Kinder unterstützt. Sie erleben, dass ihre Kinder gute Leistungen in der Schule erbringen können, dass mit ihnen wertschätzend kommuniziert wird und dass sie auf dem Weg in die Ausbildung individuell begleitet werden.

Die Mentorinnen und Mentoren (Lehramtsstudierende) sammeln praktische Erfahrungen für ihren zukünftigen Beruf als Lehrkraft und erwerben für ihre Mentorentätigkeit Fähigkeiten, die ihnen auch auf ihrem persönlichen beruflichen Weg weiterhelfen.

Wie läuft das im (coronafreien) Schulalltag ab?

Ein/e Mentor/in arbeitet mit drei Mentees, ausgewählt von der Klassenleitung an der Partnerschule nach festgelegten Kriterien.

  • zwei Stunden pro Woche im Unterricht
  • zwei Stunden pro Woche außerhalb des Unterrichts

Fachliche Unterstützung (im Unterricht)

  • Unterstützung in den wichtigsten Unterrichtsfächern (Deutsch, Mathe, Englisch)
  • Sprachförderung (Deutsch als Fremdsprache (DaZ) / Bildungssprache Deutsch)
  • Gemeinsames Vorbereiten auf Prüfungen (z. B. Sprachdiplom / Klassenarbeiten, Tests, Präsentationen)

Überfachliche Unterstützung

  • Vermittlung von ausgewählten Lernstrategien und -methoden (Einsatz des Ratgebers „Lernen zu lernen“)
  • Stärkung des Lern- und Arbeitsverhaltens
  • Stärkung der Selbstwirksamkeit sowie der Ausdauer, Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Aufbau von Motivation und Selbstvertrauen
  • Stärkung der Kooperations- und Teamfähigkeit (angemessenes Auftreten, Konfliktfähigkeit, Toleranz)
  • Klärung der Ziele, welche die/der Mentee erreichen möchte

Kulturprogramm und Ausflüge (außerhalb des Unterrichts)

Viele unterschiedliche Möglichkeiten – von Ausstellungen und Theaterstücken über Sportveranstaltungen und Ausflügen in den Tierpark bis hin zu Stadtführungen und Mitmachkursen.

Die Studierenden bereiten ihre Mentees auf die kulturellen Veranstaltungen vor, so dass sie motiviert und neugierig auf das Kulturangebot sind und etwas für sich mitnehmen.

Zudem steht den Mentees ein Budget für Bücher und Arbeitsmaterialien zur Verfügung. Je nach Bedarf und Wunsch vermitteln die Mentorinnen und Mentoren ihre Mentees auch in Sport- und Musikvereine.

WEICHENSTELLUNG für Ausbildung und Beruf wird auch in Bayern und Nordrhein-Westfalen umgesetzt. In Hamburg nehmen derzeit 16 Partnerschulen teil. Das Projekt WEICHENSTELLUNG für Ausbildung und Beruf realisiert die ZEIT-Stiftung in Hamburg dank der Zuwendung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen der Initiative „Menschen stärken Menschen“.

Weitere Infos zum Mentoring-Programm unter www.weichenstellung.info oder www.ausbildung.weichenstellung.info.

Flyer Ausbildung und Beruf
Flyer Zuwandererkinder/-jugendliche

ANSPRECHPARTNER &
WEITERE INFORMATIONEN

Andrea El-Maddan

E-Mail: a.el-maddan@atw-hh.de

Unterstützer: