FacebookTwitter

Jugend trainiert für Olympia“ – selten stimmte der Satz so genau, wie jetzt Leona Michalski, Thuc Nguyen, Patricia Reu, Weronika Krawiec, Matthias Kicklitz, Thies Huth und Rasmus Hommelgaard, das Badmintonteam der Wettkampfkklasse II (15 bis 17 Jahre) der Grund- und Stadtteilschule Alter Teichweg. Mit dem 5:2 im Finale in Berlin gegen die Vertretung der Luisenschule Mühlheim an der Ruhr wurde das Dulsberger Sextett nicht nur Deutscher Schulmeister, sondern qualifizierte sich auch für die Schul-WM im nächsten Jahr in Griechenland – ganz genau in Olympia, der Stadt, in dem alle zwei Jahre die Olympische Flamme entzündet wird.
 „Griechenland, wir kommen“, jubelte Spieler und Spielerinnen sowie die Unterstützer und Unterstützerinnen in Berlin. Immerhin: In diesem Jahr reisen die Schwimmer der Schule zur WM ins brasilianische Rio de Janeiro, nun folgen im nächsten Jahr die Badmintonspieler. Vor Ort waren auch die BadmintonspielerInnen des WK-III-Teams, die in ihrem Finale auch auf die Luisenschule Mülheim an der Ruhr getroffen waren, allerdings 1:6 verloren hatten. Die dritte Medaille für den ATw holten durchaus etwas überraschend die Basketball-Mädchen der WK II, die Jungen derselben Altersklasse wurde Neunte. Und das Jungen-Handball-Team WK II wurde Zehnter. „Wir können stolz sein auf unsere Sport-Teams“, so Schulleiter Björn Lengwenus.

20190510 152034

Deutscher Schulmeister im Badminton: Patricia Reu, Matthias Kicklitz, Rasmus Hommelgaard, Thies Huth, Leona Michalski, Thuc Nguyen und Weronika Krawiec.