FacebookTwitter

Erstmalig schafft es eine Eliteschülerin des Jahres vom Alten Teichweg (Eliteschule des Sports Hamburg ) auf das Podium. Beim bundesweiten Ausscheid des Deutschen Olympischen Sportbundes, bei dem 43 Eliteschüler des Sports nominiert waren, belegt die sympathische Schwimmerin Maxine Wolters einen großartigen dritten Platz.

Maxine überzeugte durch sehr gute schulische und sportliche Leistungen und sicherte sich so den dritten Platz als „Eliteschülerin des Sports 2015“. Nicht nur der Notenschnitt von 1,3 beeindruckte. Auch ihre Gold- und Silbermedaille bei den European Games im vergangenen Jahr sowie Bronze mit der Mixed-Staffel verdeutlichten ihre hervorragenden sportlichen Leistungen.

„Betrachtet man allein die Ergebnisse in Schule oder Sport, so sind die Erfolge für sich schon herausragend. Aber in beiden Bereichen gleichermaßen so ein hohes Niveau zu erreichen, verdient allerhöchsten Respekt – für Schule, Trainer, Unterstützer, aber in erster Line natürlich für die junge Athletin“, lobte Ole Bischof, DOSB-Vizepräsident Leistungssport und Judo-Olympiasieger von 2008.
(Quelle: OSP HH/SH)

Zum Video auf YouTube