FacebookTwitter

LesekoenigDer Vorlesewettbewerb der Grundschule findet immer am Montag in unserer „Woche des Buches“ statt.

In allen Klassen lesen die Kinder aus ihren Lieblingsbüchern vor und die talentiertesten Vorleser werden von einer klasseninternen Jury ausgewählt. In der Schulbücherei treffen die Kandidaten zusammen und erlesen die Sieger für die 1,2,3 Plätze in jedem Jahrgang.

Dabei durften in diesem Jahr zum zweiten Mal auch die Vorschüler teilnehmen. In den Klassen wurden vorab Schülerinnen und Schüler ausgesucht. Die Vorschüler haben zu einem textlosen Buch erzählt, auf das sie sich im Vorfeld vorbereitet hatten. Die Klassen eins und zwei haben bekannte Texte vorgetragen, die Kinder der Klassen drei und vier jeweils einen vorbereiteten Text und einen unbekannten Text.

 

Der Vorlesewettbewerb
In den Klassen können alle Kinder eine Geschichte mitbringen, die 50, 100 oder 150 Wörter hat. In unserer Klasse darf jeder, der mitmachen möchte, sein Geschichte vorlesen. Wenn alle vorgelesen haben, kriegt jeder ein Blatt und darf drei Namen von den Kindern, die vorgelesen haben, darauf schreiben. Die Lehrer gucken, welche drei Schüler am meisten gewählt wurden.

Die drei Kinder dürfen dann vor der Jury vorlesen. Es gibt den 1., 2. und 3. Platz. Wer den 1., 2. und 3. Platz kriegt, das wird in der Aula am Tag des Buches bei der Preisverleihung verkündet. Alle kriegen eine Urkunde. Wer am besten gelesen hat, bekommt auch noch ein Buch.

Annegret, 3b